Produktion

Vorbereitung, Pflanzung und Pflegejahre

Schon bis zu 4 Jahre vor der ersten Pflanzung ist die Vorbereitung des Bodens notwendig: Die Erde muss gedüngt und mit Nährstoffen versorgt werden, damit die Spargelkulturen 8 bis 10 Jahre genutzt werden können. Bevorzugt wird Spargel in leicht sandigen Böden angebaut. Der Möhrendorfer Boden ist ein leichter Mineralsand der den Morgentau-Spargel seinen besonderen Geschmack verleiht. Nachdem die Spargelpflanzen gesetzt wurden, baut die Pflanze im ersten Standjahr ein fleischiges Wurzelsystem auf. Ebenso im ersten Kulturjahr. Erst im zweiten Kulturjahr können erstmals einige Spargelstangen geerntet werden. Ab dem dritten Standjahr erfolgt die volle Ernte. Folien und Wachstum Ende März werden die Spargeldämme mit Folien abgedeckt. Durch diese Folien kann die Temperatur gesteuert und das Wachstum des Spargels je nach Bedarf beschleunigt (höhere Temperaturen im Spargeldamm) oder verlangsamt (niedrigere Temperaturen im Spargeldamm) werden. So ist es auch bei kühleren Temperaturen möglich, taufrischen Spargel anzubieten.

Stechen und Sammeln

Spargelstechen ist bei uns nach wie vor noch Handarbeit. Ausgerüstet mit Stechmesser und Glättkelle suchen die Ernter die glatte Oberfläche der Beete nach feinen Rissen ab, die unter der Folie anzeigen, dass eine Stange durchbrechen will. Nachdem der Trieb von Hand freigelegt ist, wird er mit einem besonders geformten scharfen Spargelmesser über dem Wurzelstock abgestochen.

Waschen und Sortieren

Auf dem Feld werden die Spargelstangen zunächst in Körbe geerntet und auf den Hof in Oberndorf transportiert. Dort durchläuft der frische Spargel eine Grob-Wäsche um anhaftenden Sand abzuspülen und anschließend eine Schockkühlung mit etwa 2°C kaltem Wasser. Danach wird der Spargel maschinell auf die richtige Länge geschnitten, gewaschen und von Hand sortiert. Daraufhin kommt er direkt in den Verkauf.

Schälen und Verkauf

Für unsere Kunden, die den Genuss von Spargel zwar lieben – nicht aber das Schälen – bieten wir einen besonderen Service. Denn Morgentau-Spargel kann auch fertig geschält gekauft werden. Dafür kommen die Spargelstangen in die Schälmaschine, bevor Spargelliebhaber sie bei uns kaufen können.

Nach der Saison

Nach dem Ende der Spargelsaison am 24. Juni lassen wir den Spargel wachsen und es gedeiht das sogenannte Spargelkraut. Ende November, nachdem die Pflanzen alle Nährstoffe in den Wurzeln eingelagert haben, wird das Kraut gemäht. So kann im nächsten Jahr wieder mit den Saison-Vorbereitungen begonnen werden.